Jungfrau Region. 3. Mürren und Lauterbrunnen Wasserfälle

Last Updated on 13/09/2022

Die Wanderung zu den Lauterbrunnen Wasserfällen ist für mich interessanter, als mit dem Zug zum „Top of Europe“ zu fahren, und muss gemacht werden. In diesem Beitrag gehen wir durch „tosende Bäche“ des Lauterbrunnentals, steigen mit der Seilbahn nach Mürren auf und faszinieren unglaubliche Ausblicke auf die Jungfrau-Bergkette.

Karte mit den Sehenswürdigkeiten in der Region
Brienzersee, Ballenberg,
Interlaken, Schynige Platte,
Grindelwald, Lauterbrunnen
Orientierung

Lauterbrunnen

Der Zug von Interlaken teilt sich: Eine Hälfte fährt in ein Tal zu Grindelwald, die andere zu Lauterbrunnen. Im vorherigen Beitrag waren wir in Grindelwald. Jetzt geht es direkt nach Lauterbrunnen.

Lauterbrunnen ist seit 1240 in Dokumenten bekannt. Es erhielt seinen Namen von 72 Wasserfällen im Tal. Nach einigen Quellen ist dieses Tal das tiefste der Welt, U-förmig. Ich muss sagen, dass die steilen Wände mit großen und kleinen Wasserfällen wirklich sehr beeindruckend sind.

Lauterbrunnen valley waterfalls / Lauterbrunnen Wasserfälle Wanderung
vergrößern Kartendaten ©OpenTopoMap, ©OpenStreetMap

Ein Rundweg ist empfohlen. Durch zwei häufig besuchte Wasserfälle, Stechelberg, Mürren und Grütschalp (Punkte 1,2,3, 5, 7). Welchen Weg ist es besser, zuerst oben oder unten zu gehen? Da Sie von oben einen atemberaubenden Blick auf die Jungfrau haben, ist es besser, zuerst das Tal zu wählen und die Sonne zur Seite gehen zu lassen. Von Mürren schauen wir nach Osten, Süden und Südosten. Das heißt, die Aussicht ist am Nachmittag besser, wenn die Sonne nach Südwesten und Westen geht.

Ein Spaziergang in einer Richtung entlang des Tals dauert mindestens anderthalb Stunden, plus einen Besuch der Wasserfälle. Wenn Sie unter Zeitdruck stehen, können Sie einen Bus nehmen.

Staubbachfall

Der Staubbachfall war eine Inspirationsquelle für Goethe (Lied der Geister über dem Wasser), obwohl sein Name nicht der inspirierendste ist – der “staubende” Wasserfall. Wasser, das mit einem Sprung fast 300 m weit fliegt, bricht am Ende in Tausende von Tropfen ein, weshalb Nebel in der Luft hängt. Dies ist der zweithöchste Wasserfall der Schweiz.

Staubbachfall Lauterbrunnen Wasserfälle

Leider gibt es am Ende des Sommers keinen gewünschten Effekt. Es gibt nicht genug Wasser. Die beste Zeit, um den Wasserfall (und das gesamte Tal) zu besuchen, ist der Beginn der Sommersaison. Am Fuße des Wasserfalls befindet sich eine Galerie. Sie können darauf klettern (geöffnet von Juni bis Oktober). Seien Sie einfach darauf vorbereitet, ein wenig nass zu werden.

Trümmelbachfälle

Der Weg zum nächsten Wasserfall – Trümmelbachfälle – ist recht angenehm, ohne zu viele Anstiege und mit herrlicher Aussicht. Hier und da sind Wasserfälle unterschiedlicher Größe sichtbar.

Blick zurück.

Lauterbrunnen
Lauterbrunnen

Aber Sie werden die Trümmelbachfälle auch dann nicht bemerken, wenn Sie ganz nah dran sind. Es ist völlig in einer tiefen Spalte versteckt.

Die Kaskade von 10 Wasserfällen des Trümmelbachs ist die einzige, die Wasser aus den mächtigen Gletschern von Eiger, Jungfrau und Mönch sammelt. Es fließt durch 20.200 Tonnen Wasser und alles, was damit geschmolzen ist. Bis zu 20.000 Liter passieren den Betrachter pro Sekunde. Dieser Wasserfall ist einzigartig in Europa und steht auf der UNESCO-Liste.

Nach dem Passieren der Kasse steigen die Besucher mit dem Aufzug in die Mitte des Wasserfalls. Weiter – zu Fuß die Treppe entlang. Es wird empfohlen, sich warm anzuziehen und gute Schuhe zu tragen. Die Treppen und Gehwege sind nass. Die Kaskaden in den Felsen sind beleuchtet.

Ein Teil des Tals von Trummelbach nach Stechelberg kann mit dem Bus übersprungen werden.

Das einzige, was uns beim Gehen entlang der Schlucht auf die Nerven geht, sind die Fans von Extremsportarten. Das erste Mal haben wir nicht verstanden, was passiert war. Es gab einen scharfen Knall und ein Gleitschirm fiel drei Schritte von uns weg. Mein Gedanke, dass er seinen Fallschirm nur in Bodennähe öffnete, schien wild und wurde abgelehnt. Wir entschieden, dass wir ihn einfach nicht bemerkt hatten.

Nach Trummelbach wiederholte sich die Geschichte. Ein weiterer Knall und zwei Gleitschirme setzen sich auf einen entfernten Rasen. An diesem Punkt entscheide ich mich, die Wahrheit zu erreichen. Fünf Minuten warten, und ich sehe einen kleinen Punkt schnell fallen. Es fällt so lange, dass die Gedanke “Ist das ein Vogel ?!” entsteht, was sofort widerlegt wurde. Der Gleitschirm öffnete sich mit einem Knall und der Mann setzte sich fast sofort auf den Rasen. Es war nicht möglich, weiterzulaufen, wenn Leute von einer Klippe fielen. Und wir warteten, bis die ganze verrückte Gruppe den Boden erreicht hatte. Aus dem Internet stellte sich heraus, dass extreme Springer es lieben, in dieses Tal zu fallen, und 60 (Zustand 2020) Menschen sind bereits gestorben. Die Behörden erwägen, diesen “Sport” in Lauterbrunnen zu verbieten.

Das Ende des Lauterbrunnental hinter Stechelberg gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe Jungfrau-Aletsch. Wenn möglich, empfehlen wir einen weiteren sehr schönen Wasserfall Schmadri (Schmadribachfall, Punkt 4 auf der Karte). Der Wasserfall ist heute wenig besucht, aber mittlerweile ist er einer der mächtigsten und früher nicht weniger berühmten als Staubbachfall. Die Wanderung dauert ca. 3 Stunden. Um den Weg zu verkürzen, können Sie bis zur letzten Bushaltestelle fahren.

Mürren

In Stechelberg fahren wir mit der Seilbahn nach Mürren. Einige Karten zeigen zwei Seilbahnen. Einer geht direkt nach Mürren, der andere mit einer Zwischenstation. Diejenige, die direkt fährt, ist eine Frachtseilbahn, die keine Menschen hebt.

Wir beginnen zu steigen. Von dort fahren wir.

Lauterbrunnen

Und die Glücklichen, die Zeit haben, zum Schmandri-Wasserfall zu laufen, werden dorthin gehen.

Nicht weit von der Zwischenstation Gimmelwald entfernt sieht man eine schmale Brücke über einen tiefen Spalt. Dies ist der sogenannte via ferrata. In den Alpen gibt es an verschiedenen Orten Klettersteige mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden. Zum Beispiel in Meiringen und Engelberg. Es ist eine vorbereitete sichere Straße entlang der Klippe mit einer Brücke und einer Tyrolienne – etwas zwischen einem normalen Bergpfad und Klettern. Jeder kann es benutzen (außer Tirolienne, die nur mit einem Führer ist). Nur ich denke, dass Gurte, Karabiner und Helme benötigt werden. Sie können mit einem Führer vom Tourismusbüro für 95 Franken für 1 Person (Gruppe von 4 Personen oder mehr) bezogen werden.

Von Mürren fährt die Seilbahn weiter nach Schilthorn. Es ist ein steiler Berg (2970 m) mit einer kleinen Aussichtsplattform und einem sich drehenden Restaurant. All dies wurde für die Dreharbeiten zum Bond-Film “Im Dienste Ihrer Majestät” geschaffen. Und Bond gibt regelmäßig das Geld zurück, das für seine Gründung ausgegeben wurde. Teile des Films werden im Kino gezeigt. Das Restaurant serviert Frühstück a la Bond. Neben Bond ist die Hauptunterhaltung der Panoramablick.

Lauterbrunnen Mürren
vergrößern Kartendaten ©OpenStreetMap

Mürren selbst ist ein kleines Dorf am Rande der Klippe. Drei Straßen und ein paar Gassen, ein Sportzentrum, eine Seilbahn nach Schilthorn an einem Ende. Eine Eisenbahn zur Grütschalp auf der anderen Seite. Eine Standseilbahn nach Allmendhubel in der Mitte.

Zu Beginn des Dorfes sind Jungfrau und Mönch nicht sehr gut sichtbar.

Die besten Aussichten bieten Sie von oben oder näher an der Bahn zur Grütschalp. Im Hotel-Restaurant Edelweiss, fast am Bahnhof, können Sie auf der Terrasse über die Tiefe speisen. Die Aussicht ist unglaublich, das Essen ist normal, die Preise sind erträglich. Mehrere Restaurants haben solche Terrassen. Sein Sie nicht faul, suchen un essen nicht an erster Stelle, die Sie sehen.

Grütschalp

Von Mürren zur Grütschalp gibt es eine Eisenbahn, die eher wie eine alte Straßenbahn aussieht. Er fährt hauptsächlich zwischen die Bäume, gelegentlich gibt es Ausblicke auf die Berge. Wenn Sie die Langsamkeit der Touristen nutzen, können Sie von der Terrasse der Endstation aus fotografieren und mit der Seilbahn nach unten fahren. Abgesehen von der Aussicht gibt es dort nichts Besonderes.

Jungfrau rechts, Mönch links, Station in der Mitte.

Der Wanderweg Mürren-Grütschalp-Lauterbrunnen verläuft parallel und häufig neben der Straßenbahn (2 Stunden 30 Minuten). Da sie in den gleichen Bäumen geht, gibt es keinen besonderen Sinn, die gesamte Route zu gehen. Sie können aber von der Grütschalp nach Lauterbrunnen absteigen. Es gibt auf dem Weg einen weiteren nicht sehr großen, aber auch nicht sehr kleinen Wasserfall.

Wengen

Wengen liegt oberhalb von Lauterbrunnen, aber am gegenüberliegenden Berghang von Mürren. Züge fahren durch Wengen nach dem Kleinen Scheidegg und Jungfrau. Es gibt auch eine Seilbahn nach Männlichen. Von Männlichen aus können Sie dem Panoramaweg nach dem Kleinen Scheidegg folgen. Oder Sie fahren mit einer anderen Seilbahn nach Grindelwald.

Weiter – Interlaken und Shynige Platte, Seen Brienz und Thun, Meiringen. Die Karte mit der Seheswürdigkeiten ist hier.

Genießen Sie die Seite ohne Cookies? Das bedeutet, dass ich für Sie auf eigene Kosten arbeite.
Vielleicht möchten Sie meine Arbeit hier unterstützen.
Oder hier Ihre Cookie-Einstellungen ändern. Ich verwende keine personalisierte Werbung

Schreibe einen Kommentar

Email is not compulsory

Cookie Consent mit Real Cookie Banner