Strassburg (Strasbourg)

Last Updated on 18/11/2022

Strassburg (Strasbourg in Französich) ist eine Stadt für einen Kurzbesuch für ein paar Tage oder für den Weihnachtsmarkt im Advent. Für einen Ausgangspunkt im Elsass ist es nicht sehr geeignet: Es dauert ziemlich lange, um an einen interessanten Ort zu gelangen – entweder im Norden oder im Süden. Es stimmt, es gibt viele Hotels in der Stadt, und das macht es sehr wahrscheinlich, dass Sie doch hier übernachten werden.

Ein bedeutender Teil der Altstadt steht auf der UNESCO-Liste, darunter das berühmteste Wahrzeichen – das Straßburger Münster.

Elsass Sehenswürdigkeiten. 1. Nordelsass
Elsass Sehenswürdigkeiten von Selestat bis Colmar und Eguisheim
Rund um Selestat
Stuttgart und Umgebung
Nordschwarzwald Ausflugsziele
Schwarzwald Mitte. Was zu sehen. Von Gengenbach bis Waldkirch
Schwarzwald Mitte Teil 1. Von Altensteig bis Gegenbach

Geschichte kurz

Die Siedlungsgeschichte von Straßburg beginnt um 1300 v. Die ältesten gefundenen Siedlungen sind keltisch. 12 v. Chr. gründete der römische General Drusus Straßburg als Militärlager Argentoratum.

Der Name Straßburg – „Festung am (Heer-)Weg“ – taucht bereits im 6. Jahrhundert auf. Schon sehr früh – im 4. Jahrhundert – gab es einen Bischof in der Stadt. Unter Chlodwig wurde die Stadt dem fränkischen Königreich einverleibt, aber ab dem 9. Jahrhundert fiel Straßburg nach Streitigkeiten um das Erbe Karls des Großen an die Deutschen.

Im 13. Jahrhundert verlor der Bischof seine Macht – die Stadt erhielt die Rechte einer Freien Reichsstadt. Es wurde von einem Rat von Zunftvertretern regiert. Aufgrund ihrer günstigen Lage für den Handel wuchs die Stadt aktiv und wurde reich.

Im 17. Jahrhundert wurde die Stadt von den Truppen Ludwigs 14. besetzt. Unter französischer Herrschaft nahm sie stark an Größe zu. 1870 gab es wieder Deutsche – bis zum Ersten Weltkrieg, danach fiel Straßburg wieder an Frankreich.

Seit 1949 ist Straßburg der Sitz des Europäischen Rates.

Strassburg Sehenswürdigkeiten

Die Hauptattraktion von Straßburg ist seine Altstadt Grande Ile (“große Insel”), deren Mittelpunkt natürlich die Kathedrale und der Kathedralenplatz sind.

Strasbourg what to see map Strassburg / Straßburg Altstadt Karte
vergrößern Kartendaten ©OpenStreetMap

Straßburger Münster

Straßburger Münster, das Unserer Lieben Frau geweiht, war lange Zeit, bis zum 19. Jahrhundert, das höchste (Höhe – 124 m). Das Gebäude wurde von 1176 bis 1439 auf den Fundamenten einer Basilika aus dem 11. Jahrhundert erbaut. Im 13. Jahrhundert erhielt das Gebäude dank eines Architekten aus Chartres ein gotisches Aussehen.

Im Inneren der Kathedrale sind originale Buntglasfenster erhalten geblieben, von denen die ältesten aus dem Ende des 12.-13. Jahrhunderts stammen.

Die berühmte astronomische Uhr (Ende 16. Jahrhundert) im Querschiff wird täglich um 12.30 Uhr in Gang gesetzt.

Ansichten von der Turm

Auf dem Platz gegenüber dem Straßburger Münster ist das Haus Kammerzell (Maison Kammerzell, 1. Stock 15. Jh., Fachwerkbau 16. Jh.) mit geschnitzten Verzierungen biblischer und mythischer Gestalten zu beachten.

Ein weiterer Altbau ist die ehemalige Hirschapotheke (Pharmacie du Cerf, Fachwerkobergeschosse aus dem 16. Jahrhundert, auf dem Foto ist die Seitenfassade in der Mitte).

Im historischen Zentrum gibt es viele Straßen mit alten Gebäuden. Besondere Aufmerksamkeit verdienen das Viertel Petite France mit seinen Kanälen, die mittelalterlichen Kirchen Saint Pierre Le Jeune und Eglise Saint-Thomas, die überdachte Brücke, die Rue du Maroquin und die Rue Merciere.

Petite France

Vauban-Damm

Blick vom Vauban-Staudamm auf die gedeckten Brücken. Gedeckte Brücken – Teil der Stadtbefestigung, erbaut im 13. Jahrhundert. Dächer sind natürlich längst demontiert.

Gotische Kirche St. Thomas (Église Saint-Thomas).

Museen

Im Palais Rohan sind das Kunstgewerbemuseum, das Archäologische Museum und das Museum der Schönen Künste untergebracht. Das Schloss ist nach vier Kardinälen aus der Familie Rohan benannt, die im 18. Jahrhundert Bischöfe waren. Der erste von ihnen, der uneheliche Sohn von Louis 14 Armand Gaston, begann mit dem Bau des bischöflichen Palastes.

Follow me



Das Kunstgewerbemuseum bietet Ihnen die Möglichkeit, die bischöflichen Gemächer, Porzellansammlungen und Möbel aus dem 18. Jahrhundert zu besichtigen.

Das Museum der Schönen Künste präsentiert italienische, flämische, niederländische, spanische und französische Kunst des 14. bis 19. Jahrhunderts. Die Sammlung umfasst Werke von Giotto, Memling, Botticelli, Raffael, Correggio, Veronese, El Greco, Ribera, Rubens, Van Dyck, Tiepolo, Canaletto, Watteau, Boucher, Goya, Corot, Delacroix und anderen.

Museum für den Bau der Liebfrauenkathedrale (auf dem Foto rechts, links – Rohan-Palast), in Gebäuden aus dem 14. und 16. Jahrhundert untergebracht, präsentiert die Architektur, Kirchenmalerei und Skulptur des Elsass vom 11. bis 13. Jahrhundert. Dies ist ein sehr interessantes Museum, und vor allem ist es ein wunderschönes Renaissancegebäude mit schönen Treppen. Die Kinder und ich verbrachten dort zwei Stunden und die Kinder waren genauso interessiert wie ich.

Strasbourg what to see Strassburg

Ein weiteres Museum, das Sie besuchen können, wenn Sie sich für die Geschichte der Region und die lokale Volkskunst interessieren, ist das Elsass-Museum. Das Museum rekonstruierte die Innenräume elsässischer Häuser – Werkstätten, Bauernhöfe, Weingüter usw.

Schokoladenmuseum Schaal

Das Museum befindet sich am Stadtrand von Straßburg. Wenn Sie ohne Auto aus dem Zentrum kommen, müssen Sie bis zur Endhaltestelle der Straßenbahn fahren und weitere 15 Minuten zu Fuß gehen. Wenn Sie mit dem Zug aus einer anderen Stadt anreisen, müssen Sie vom Bahnhof 2 km zu Fuß gehen oder einen Bus nehmen.

Wir haben es besucht, weil das Museum in der Gästekarte enthalten und kostenlos war. Ohne Kinder und für Geld wäre ich nicht dorthin gekommen.

Das Museum erwies sich als interessanter als erwartet. Es ist in der Fabrik, aber Sie werden die Fabrik selbst nicht sehen. Aber es gibt viele Videos, die den Vorgang zeigen, man kann verschiedene Schokoladensorten riechen und probieren. Es gibt sogar einen echten Schokoladenzug. Sie demonstrieren die Herstellung einer Katzenfigur, die Sie anschließend im Shop des Museums kaufen können. Natürlich ist der Laden das Hauptziel der Fabrik.

Dunkle Schokolade ist für meinen Geschmack schlechter als Lindt, Hussel und dunkle von Rosche, aber durchaus genießbar. Ich habe die Milchschokolade nicht probiert, weil ich ein Fan der Dunkel bin. Weißschokolade ist laut meinem Kind das Beste “überhaupt”.

Mit Kindern also ein lohnenswerter Ausflug. Wenn Sie sich vorab anmelden, können Sie auch zum Kurs „Schokolade selber machen“ gelangen.

Das wissenschaftliche Vaisseau-Museum war früher interessant, da es nicht sehr viele solcher Museen gab. Aufgrund seiner Größe ist es jedoch mittlerweile veraltet. Dies ist alles eine sehr kleine Etage. Es macht nur Sinn für diejenigen, die noch nie in solchen wissenschaftlichen Museen waren.

Nennen wir andere Museen: Historisches Museum, Museum für moderne Kunst, Tommy Ungerer’s Illustrationsmuseum.

Modernes Viertel des Europäischen Parlaments

Der Gebäudekomplex des Europäischen Parlaments, des Europäischen Rates und des Europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte liegt an einem malerischen Ort. Hier finden Sie Informationen zum Besuch des Europäischen Parlaments:https://www.europarl.europa.eu/visiting/en

Sie können dorthin mit dem Schiff, der S-Bahn E, den Bussen 6, 72, 30 gelangen

Europäischer Gerichtshof für Menschenrechte

Europäisches Parlament

Nur einen Steinwurf vom Euroquarter Orangerie Park entfernt. Es gibt viele frei lebende Störche, das Symbol des Elsass.

Elsass Sehenswürdigkeiten. 1. Nordelsass
Alle Beiträge über #Elsass

Genießen Sie die Seite ohne Cookies? Das bedeutet, dass ich für Sie auf eigene Kosten arbeite.
Vielleicht möchten Sie meine Arbeit hier unterstützen.
Oder hier Ihre Cookie-Einstellungen ändern.

Schreibe einen Kommentar

Email is not compulsory

Cookie Consent mit Real Cookie Banner