Sächsische Schweiz Sehenswürdigkeiten. Karten

Last Updated on 21/03/2023

Die Sächsische Schweiz ist für diejenigen, die gerne auf Felsen klettern, und für diejenigen, die einfach nur in den Bergen wandern möchten, ohne die Kunststücke zu vollbringen.
Was gibt es in der Sächsischen Schweiz zu sehen? Die Berge sind nicht zu hoch, aber die Landschaften mit Felsen unterschiedlicher Form sind erstaunlich. Als kulturelles Programm gibt es eine Festung und eine Reihe von Schlössern, und Dresden mit seinen Museen ist schnell zu erreichen. Im vergangenen Jahrzehnt ist auch die Unterhaltungsinfrastruktur entlang der Elbe gewachsen. Und geht es dann weiter in den Norden, dann lässt sich der Bergurlaub mit dem Wasserurlaub verbinden – dort liegt die Oberlausitz mit vielen Seen.

Ausflugsziele rund um Dresden
Dresden Sehenswürdigkeiten
Gästekarten und öffentliche Verkehrsmittel in Dresden und Umgebung
Brandenburg Sehenswürdigkeiten Nördliche Hälfte
Brandenburg Reiseziele. Spreewald
Harz Sehenswürdigkeiten. Mitte und Osten

Die Region unmittelbar um Dresden, genannt Elbland, wurde in den Beitrag Ausflugsziele rund um Dresden abgedeckt. Darin sind die Basteifelsen, die Festung Königstein im Detail beschrieben und die Burgen rund um Dresden kurz genannt. Dieser Bereich ist auf der Karte unten grün bezeichnet.

Die in diesem Thema beschriebenen interessanten Orte sind blau hervorgehoben.

What to see in Saxon Switzerland
vergrößern Kartendaten ©OpenTopoMap, ©OpenStreetMap

Alles Wichtige, was Sie in der Region sehen können – mit Notizen und Links.

  • 1 – top
  • 2 – sehr gut, wenn auch nicht so bekannt
  • 3 – gut für einen Kurzurlaub oder einen Zwischenstopp. Mehrere mittelgroße interessante Orte
  • 4 – lokal oder spezifisch, nicht für jedermann

Noten ohne Klammern – ich war da. Mit Klammern – ich war nicht da. Natürlich sind die Noten subjektiv.

Die Verkehrsverbindung der Region ist Regionalverkehr Sächsische Schweiz-Osterzgebirge (Link).
Die Gästekarten der Region bieten denjenigen, die hier übernachten und die Kurtaxe bezahlen, freie Fahrt mit den öffentlichen Verkehrsmitteln und Ermäßigungen bei Sehenswürdigkeiten.

Besonders interessant sind die spezielle Buslinien für Touristen – Link

Website des Nationalparks Sächsische SchweizLink. Dieser Link führt zum sehr wertvollen Download-Bereich, der detaillierte Routen enthält, einschließlich die Beschreibung, ob sie für Kinder, Hunde und Rollstuhlfahrer geeignet sind (unter Beachtung jeder Kategorie!). Um ehrlich zu sein, das ist nur sehr selten zu sehen ist. Es gibt auch Karten für Kletterer, aber sie eignen sich auch für normale Wanderer als detaillierte Beschreibung der Wege in den Felsen.

Sächsische Schweiz Sehenswürdigkeiten

(3-4)
1. Sebnitz and Neustadt in Sachsen

Neustadt – Erlebnisbad Mariba.

Sebnitz ist bekannt für seine traditionelle Herstellung von Kunstblumen. Sie können die Kunstblumenfabrik (Schaumanufaktur Deutsche Kunstblume), das Museum der Eisenbahnmodellfabrik, den Indoor-Spielplatz, den Hochseilgarten besuchen.

(3)
2. Hinterhermsdorf

Dieses Dorf liegt mitten im Nationalpark, an der Grenze zu Tschechien, und gehört zu Sebnitz.

Sie können mit den Bussen (z. B. Bus 241 von Bad Schandau) dorthin gelangen.

Warum dorthin fahren? Hauptsächlich um die Kirnitzschschlucht an einem Ort namens Obere Schleuse zu sehen. Vor einem halben Jahrhundert wurden Flöße entlang des Flusses geflößt, einfache Dämme wurden gebaut, um die Wassermenge für die Durchfahrt von Flößen zum richtigen Zeitpunkt zu erhöhen. In ähnlicher Weise wurden im Schwarzwald Flöße geflößt, die im Museum in Schiltach zu sehen sind.

Jetzt fährt man mit Booten entlang eines schmalen Flusses mit hundert Meter hohen steilen Felswänden. Link

Schwarzwald Schiltach

Auf der anderen Seite der tschechischen Grenze geht es weiter mit Wald und Felsen, aber die touristische Infrastruktur ist nicht so ausgebaut wie in Sachsen, daher ist die Region eher für diejenigen geeignet, die in der Nähe wohnen oder schon oft in der Sächsischen Schweiz waren.

Erwähnenswert sind Loretokapelle in Rumburk (Link) und Krasna Lipa – erhaltene Fachwerkhäuser und Bergwerke St.-Evangelista-Stolln.
Versteckt in den Wäldern näher an der deutschen Seite liegt die Feenhöhle (Jeskyně víl), die vor allem im Winter interessant ist, wenn sie mit Eisstalaktiten und Stalagmiten überwuchert ist.

2
3. Von Hohnstein bis Königstein

Basteifelsen und Festung Königstein wurden bereits im vorigen Beitrag ausführlich beschrieben.

Ausflugsziele rund um Dresden

Aber das ist nicht alles, was Sie in diesem Gegend sehen können. Es ist nur so, dass diese beiden Top-Attraktionen am besten erreichbar, auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln, und für Ihre eigene “Sächsische Schweiz an einem Tag” -Tour von Dresden am besten geeingnet sind. Sie werden beeindruckt und möchten auf jeden Fall wiederkommen.

Brandaussicht

Von Hohnstein führt ein rollstuhlgerechter Weg zum Aussichtspunkt Brandaussicht mit Blick auf die Sächsische Schweiz. Sie können auch von der Bushaltestelle Brand die Felsentreppe hinaufsteigen und dann in eine Richtung zum Hohnstein laufen. Buslinien finden Sie unter dem obigen Link.

Hohnstein

Hohnstein selbst liegt auf einem Hügel, daher wirken Altstadt und Burg besonders malerisch. Die Burg hat einen kleinen Ausstellungs- und Aussichtsturm, ist aber vor allem ein Veranstaltungsort und ein Hotel. Es gibt mehrere nicht weniger malerische Punkte:
Ritterstein Felsen mit Blick auf die Stadt,
enge Passage-Schlucht in der Wolfschlucht
Gautschhöhle
und eine romantische wilde Schlucht, die sich in Richtung Stadt steigt – Schindergraben.

Hohnstein – Geburtsort des deutschen Puppentheaters Kasperle (Verarbeitung der deutschen Straßentheatertradition in Kinderstücke).

Lilienstein

Gegenüber der Festung Königstein, jenseits der Elbe, erhebt sich der Felsenberg Lilienstein allein auf einem offenen Feld. Er ist weithin sichtbar und kann bestiegen werden.

Fahren Sie mit der Bahn bis zur Haltestelle Königstein, setzen mit der Fähre über und folgen der Beschilderung.

Ausgestattete Treppen führen nach oben, dort gibt es eingezäunte Aussichtsplattformen und eine Stele. Von den Fotos sieht der Aufstieg selbst toll aus, aber ich bevorzuge die Aussicht auf den Lilienstein und nicht von dort, zumindest von den Fotos. Ungefähr die gleiche Geschichte wie beim Eiffelturm.

Saxon Switzerland Hochstein, Königstein
vergrößern Kartendaten ©OpenStreetMap

Ebenfalls südlich von Königstein gibt es drei Orte zum Wandern in den Felsen:
Pfaffenstein,
das Felsenlabyrinth
und die Felsen bei Gohrisch.

Saxon Switzerland attractions
vergrößern Kartendaten ©OpenStreetMap

(2)
4. Bad Schandau

Dies ist die bekannteste Stadt der Sächsischen Schweiz, man könnte sagen die Hauptstadt. Hier befindet sich das Informationszentrum des Nationalparks.
Kurstadt, Kurpark, Botanischer Garten.
Thermalbad
Burgruine Schomburg.

Die historische Kirnitzschtalbahn führt 8 km tief in die Berge zum Lichtenhainer Wasserfall, von wo aus Sie zum malerischen Felsen in Form des mächtigen Tores – Felsentor Kuhstall – gelangen.

Es gibt auch viele schöne Felsen in der Umgebung. Weiter entlang der Schlucht in Richtung Tschechien fährt der Bus 241 (siehe Punkt 2, wafür dorthin fahren).

Saxon Switzerland Bad Schandau
vergrößern Kartendaten ©OpenStreetMap

Als Ausgangspunkt für Wanderungen kann der Stadtteil Ostrau genutzt werden, der mit einem Aufzug aus dem Jahr 1904 zu erreichen ist. Hier können Sie die Holzvillen des Architekten Sendig und die Luchsgehege sehen. Einer der Wanderwege führt über die Elbe.

Auch in der Nähe von Bad Schandau selbst gibt es viele Felsen.

Die interessantesten sind Schrammsteine und Affensteine. Sie sind von Bad Schandau, Schmilka (Fähre) oder der Haltestelle Nasser Grund (Kirnitzschtalbahn) aus zu erreichen. Vergessen Sie nicht, detaillierte Felskarten herunterzuladen, nicht alle Wege sind für Wanderungen mit Kindern oder für ungeübte Wanderer geeignet.

Schrammsteine Affensteine Bad Schandau Saxon Switzerland
vergrößern Kartendaten ©OpenStreetMap

(2-3)
5. Hrensko

Zug nach Schöna und Fähre oder Bus von der anderen Flussseite.

Dieses kleine Dorf hat zwei Top-Attraktionen auf einmal: das Prebischtor und die Kamnitzklamm.

Prebischtor (Pravcicka Braha) – ein Felsen in Form eines riesigen Tores bzw. eines Triumphbogens mit einem dünnen Querbalken darauf, der auf jeden Fall einen Besuch wert ist. Der fünf Kilometer lange Weg zum Tor kann mit dem Bus abgekürzt werden.

Die ganze Klamm heißt Kamnitzklamm (Kamenice) – hier wurde ein Wanderweg angelegt. Zwei Flussabschnitte stehen zum Bootfahren zur Verfügung: Edmundsklamm und Wilde Klamm. Die Wände der Schlucht sind nicht so hoch wie die Obere Schleuse, was die Schlucht aber nicht weniger malerisch macht aber die Anfahrt ist wesentlich leichter.

(3)
6. Ceska Kamenice, Kamenicky Senov

Ceska Kamenice – die Altstadt, die gotische Jakobuskirche, in der Dvořák Orgel spielte, die barocke Wallfahrtskirche Mariä Geburt, ein paar Burgruinen und Felsen mit Aussichtsplattformen in der Nähe.

Kamenicky Senov
– das Glasmuseum (offensichtlich geht es um das berühmte böhmische Glas),
– der originelle Felsen Herrnhausfelsen (Panska Skala), bestehend aus dünnen vertikalen Basaltröhren.

Die böhmische Glasregion geht weiter nach Osten: Sie können besuchen:
Museum in Nowy Bor,
Glasfabrik Lasvit Ajeto in Lindava,
Glasmuseum Jablonec nad Nisou

(3-4)
7. Benesov nad Ploučnicí

Die Hauptattraktion dieser Stadt ist ein gut erhaltener Komplex aus zwei Burgen und einer Kirche. Der Bau von Schlössern begann 1515, sie wurden im Stil der Spätgotik und der Renaissance erbaut. Innenräume können auf der Website eingesehen werden. Link

(4)
8. Decin

Schloss auf einem Hügel über dem Fluss. Die Geschichte des Schlosses begann im 10. Jahrhundert, es wurde mehrfach umgebaut. Die Geschichte des 20. Jahrhunderts war für das Schloss nicht sehr erfolgreich – es war eine Kaserne, drei Armeen zogen durch das Schloss (es ist klar, wie viel danach übrig geblieben ist). Seit 1991 wird das Schloss restauriert.

Zoo, Wasserpark.

(3)
9. Tyssauere Wände, Ostrov, Herkulessäulen, Bielatal

Ein weniger besuchter Teil der Sächsischen Schweiz, da er abseits der Eisenbahn liegt.

Wenn Sie von Norden entlang des Biela-Flusses wandern, sehen Sie die Herkulessäulen – Pfeilerfelsen in verschiedenen Formen.
Unmittelbar nach dem Überqueren der tschechischen Grenze gelangt man in den Ort Ostrov (bezieht sich auf die Gemeinde Tisa). Hier entspringt der Fluss und es gibt ein paar kleine Seen. Hier sind weitere Steine aus der Top-10-Serie – Tyssauer Wände (Ticke Steny).

(4)
10. Bad Gottleuba-Berggießhübel

Hier endet die Sächsische Schweiz und die Felsen sind nicht mehr zu sehen. Nichts anderes ist jedoch für Nicht-Einheimische Reisende interessant genug.

Berggießhübel – Besucherbergwerk Marie Louise Stolln Link

Borna -Kalkofen Link

Liebstadt – Kuckuckstein Burg hat einen interessanten Namen, aber man kann sie nur von außen besichtigen, wenn man dort keine Veranstaltung abhalten möchte.

Osterzgebirge Sehenswürdigkeiten

(3-4)
11. Glashütte

Uhrenmuseum, 10 Uhrenmanufakturen.

Reinhardtsgrimma – Pilzmuseum (Link), Kleines Barockschloss (Konzerte)

(4)
12. Dippoldiswalde

Museum des mittelalterlichen Bergbaus MiBerz

Reservoir Malter – Strände. Erlebnisbad Paulsdorf

(3-4)
13. Altenberg und rund um

Bergbaumuseum (Link), Besucherbergwerk Zinnwald (Link)

Unterhaltungsberg: Sommerrodelbahn, Gokarts, Monsterroller, Klettergerüste, Sprungbrett, etc.

Wildpark Osterzgebirge. Burg Lauenstein – Museum des Osterzgebirges

Botanischer Garten Schellerhau. Bobbahn

Pfad durch die Sümpfe Georgenfelder Hochmoor

Teplicein der Tschechischen Republik – Erlebnisbad, Spa, Mineralquellen, Botanischer Garten mit Gewächshäusern

Krupka – Bergwerk Stolln Starý Martin (Link)

Dampfzug vom Freital bis Kurort Kipsdorf – Weißeritztalbahn (Link)

(3)
14. Kurort Seiffen und rund um

Zentrum für traditionelles Holzspielzeug des Erzgebirges. Etwa 50 Produktionen können Sie sehen und sogar mitmachen. Spielzeugmuseum. Freiluftmuseum.

Sommerrodel. Modelleisenbahn

what to see in ore mountains
vergrößern Kartendaten ©OpenTopoMap, ©OpenStreetMap

Abenteuer Bergwerk

Neuhausen – Glashütte, Stuhlbaumuseum, Nussknackermuseum.

(4)
15. Olberhau

Der Denkmalkomplex Saigerhütte Olbernhau-Grünthal ist ein Museumskomplex zur Kupfergewinnung. Link
Museum der Stadt mit Kindermuseum, einer Modelleisenbahn.

(3)
16. Freiberg

Das mittelalterliche Freiberg war das Zentrum der Entwicklung des Silberbergbaus. Die Sehenswürdigkeiten der Stadt sind hauptsächlich mit dieser Zeit verbunden. Das Bergwerk Reiche Zeiche, einen Kilometer vom Stadtzentrum entfernt, kann besichtigt werden. Link

Im ehemaligen Schloss Freudenstein befindet sich die große Mineralienausstellung Terra mineralia (ca. 3500 Mineralien). In der Nähe ist Museum der Stadt und des Bergbaus. Link

Freiberg hat den mittelalterlichen Stadtkern erhalten.
Die Kathedrale gehört zum 12. Jahrhundert. Der Hauptwert ist das goldene Tor (Portal mit Figuren im romanischen Stil).
Petrikirche – Kirche vom 12./13. Jahrhundert. Sie können den Turm besteigen, der das Stadtzentrum überblickt.

Johannisbad. Klein Tierpark

Kleinvoigtsberg – Alte-Hoffnung-Gottes-Erbstollen Link

Nossen – Burg (umgebaut im 16. Jahrhundert, Museum der Region), Klosterruine

Mehr Themen zu #Sachsen

Genießen Sie die Seite ohne Cookies? Das bedeutet, dass ich für Sie auf eigene Kosten arbeite.
Vielleicht möchten Sie meine Arbeit hier unterstützen.
Oder hier Ihre Cookie-Einstellungen ändern.

Schreibe einen Kommentar

Email is not compulsory

Cookie Consent mit Real Cookie Banner