Garmisch-Partenkirchen. 3. Alpspitze, Zugspitze und Eibsee

Last Updated on 13/10/2022

Von Garmisch aus sieht man deutlich die Alpspitze – ein sehr schöner und ausdrucksstarker Gipfel mit erkennbarer Form. Dagegen wird die Zugspitze oft durch den Kleinen und Großen Waxenstein versteckt. Aber man findet auch Orte (wenn man in Partenkirchen weiter und höher aufsteigt), von wo aus man alle Gipfel sehen kann.

Garmisch-Partenkirchen. 1. Stadt, Wank
Garmisch-Partenkirchen. 2. Rund um Partnachklamm
Linderhof
Rund um Schwangau
Bayern. Allgäu Karte. Sehenswert
Oberbayern Karte Sehenswert

Alpspitze

Von einem Punkt aus führen zwei Seilbahnen auf die Alpspitze (2628 m).

Sie sind mit dem City-/Skibus oder der Zugspitzbahn erreichbar.

Eine Seilbahn mit großer Kabine bringt Sie näher an den Gipfel (Alpspitzbahn, 2050 m).
Gondeln bringen Sie auf einen kleineren Gipfel (Kreuzeckbahn, 1651 m).
Von der Bergstation der Alpspitzbahn führt eine weitere Gondelbahn hinunter zur Hochalm, von wo aus man auf einer bequemen Straße hinunter zum Kreuzeck gelangt. Dieser Rundweg heißt Garmisch Classic.

Im Winter gibt es viel schwierigere Pisten als am Hausberg, darunter die berühmte Kandahar-Piste. Laut denjenigen, die dort gefahren sind, ist Sicherheit nicht alles in Ordnung – es gibt unmarkierte Klippen, also ist dies etwas für wirklich gute Skifahrer.

Um mehr Touristen anzulocken, wurde die Aussichtsplattform AlpspiX eröffnet: Zwei Plattformen in Form des Buchstaben X hängen über einem tausend Meter tiefen Abgrund. Von hier aus hat man einen wunderbaren Blick auf den Waxenstein, die Höllentalklamm und Garmisch.

Zugspitze

Es gibt drei Möglichkeiten, die Zugspitze zu besteigen:

  1. Mit der Zugspitzbahn ab Garmisch.

Diese Variante dauert ziemlich lange. Bitte beachten Sie, dass die Zugspitzbahn über einen eigenen Bahnhof und eine eigene Kasse verfügt, die sich neben dem Hauptbahnhof befinden. Außerdem müssen Sie nicht vergessen, dass der letzte Zug nach oben um ca. 14.00 Uhr von Garmisch abfährt.

Die Bahn hält an den Bergbahnen Hausberg, Kreuzeck und Alpspitzbahn. Und in der Nähe des Eibsees beginnt der eigentliche Aufstieg zur Zugspitze. Um ganz nach oben zu gelangen, müssen Sie an der Bergstation zur Gletscherbahn umsteigen.

2. Mit der Eibsee-Seilbahn.

Der Eibsee ist mit der Zahnradbahn und dem “blauen” Bus zu erreichen. Die Seilbahn bringt Sie bis ganz nach oben auf die Zugspitze.

Variante eins und zwei bilden die Zugspitzrundfahrt: Bahn – Gletscherbahn – Eibsee-Seilbahn – Bus oder Bahn.

3. 3. Mit der Seilbahn von österreichischer Seite (ab Ehrwald) – Tiroler Zugspitzbahn.

Zur Seilbahnstation gelangen Sie mit dem Zug nach Ehrwald, dann mit dem Bus (3 km).

Eines der österreichischen Tickets kombiniert es mit der deutschen Gletscherbahn, aber um auf deutsches Gebiet hinunter zu fahren, benötigen Sie ein deutsches Ticket. Preislich wird nur die Berg- und Talfahrt von Österreich günstiger sein als der deutsche Rundweg, aber das Kombiticket mit der Gletscherbahn ist bereits genauso teuer.

Read about the Austrian side – Zugspitze Arena.

Folgen Sie mir

Ansichten von Zugspitze

Mal sehen, wo wir aufgestiegen sind (Eibsee und Garmisch-Partenkirchen im Tal, teilweise verdeckt durch Waxenstein).

Und jetzt der Blick aus Österreich. Zugspitze auf der linken Seite.

Zugspitze von Fernpass (in der Mitte)

Im Winter

Im Winter fährt man auf dem Gletscher, aber dort ist es sehr kalt (minus 20, wenn es anderswo minus 10 ist). Alpspitze-Pisten für erfahrene Skifahrer, Hausberg – für Anfänger.

Die österreichische Zugspitze Arena (die Pisten der Zugspitze und Umgebung) ist bei Skifahrern sehr beliebt, da sie im Vergleich zu Ga-Pa als günstigere Option gilt. Darüber hinaus gibt es ein spezielles Skiticket, mit dem Sie sowohl hier als auch dort Ski fahren können.

Auch auf österreichischem Teil gibt es viele verschiedene Strecken für Langlaufskier. In Garmisch werden die Spuren auf den Feldern zwischen den Dörfern und der Bahn hergestellt, und das Laufen dort ist langweilig.

Interessante Strecken zum Langlaufen bietet das Ettal, wo sich das Schloss Linderhof befindet (Bus 9606 von Ga-Pa nach Ettal, Bus 9622 von Ettal nach Linderhof). Und das größte Langlaufzentrum Europas ist Seefeld (auf dem Weg nach Innsbruck).

Höllentalklamm

Die Schlucht ist schon von weitem gut sichtbar – zwischen Alpspitze und Waxenstein. Es ist nur im Sommer geöffnet, weil im Winter Lawinen von drei Hänge herunterkommen und die Schneehöhe 70 m erreichen kann. Ich empfehle auch nach starken Regenfällen nicht dorthin zu gehen – 2021 wurden zwei Touristen zusammen mit der Brücke weggespült.

Ausgangspunkt ist der Zahnradbahnhof Hammersbach. Die Straße entlang einer engen Felsschlucht führt oft über Treppen und ist daher nicht mit einem Kinderwagen befahrbar. Für Kleinkinder ist die Route nicht zu empfehlen, älteren Kindern wird empfohlen, sich einen zusätzlichen Karabiner zu befestigen. Die Strecke ist ca. 3,5 km lang, der Höhenunterschied beträgt 300 m.

Eibsee

Der Eibsee liegt am Fuße der Zugspitze. Hier lässt es sich sowohl im Winter als auch im Sommer wunderbar wandern.

Sie können mit dem Zug (zuletzt um 14.15 Uhr) oder mit dem Bus (einmal pro Stunde) dorthin gelangen. Das Parken am See / Seilbahnstation ist kostenpflichtig, nach 16 Stunden ist der Preis niedriger.

Der Rundweg um den See dauert bei rasantem Tempo mindestens 2 Stunden. Wer nicht alle 7,5 km laufen möchte, sollte etwa ein Drittel der Strecke gegen den Uhrzeigersinn gehen (hier gibt es die schönsten Aussichten) oder sich an der Schiffstation verabreden und mit einem lokales Motorboot vom anderen Ende des Sees gegen eine Gebühr abholen lassen. Das erste Drittel der Strecke ist mit Kinderwagen befahrbar (weiter vielleicht auch, aber wir haben nicht geprüft).

Auf dem See kann man Boot fahren oder schwimmen: Schwimmer ziehen es jedoch vor, in Ufernähe zu springen – das Wasser ist nicht eisig, aber kalt genug und die Tiefe beginnt fast am Ufer . Die maximale Tiefe des Sees beträgt 32,5 m.

Der erste Teil (die Stadt und die nächsten Seilbahnen).
österreichische Zugspitze Arena
Reutte
Füssen: Teil 1, Teil 2
Linderhof
Was zu besuchen: Karte von Allgäu, Karte von Oberbayern, Karte von Bregenz nach Innsbruck

Genießen Sie die Seite ohne Cookies? Das bedeutet, dass ich für Sie auf eigene Kosten arbeite.
Vielleicht möchten Sie meine Arbeit hier unterstützen.
Oder hier Ihre Cookie-Einstellungen ändern.

Schreibe einen Kommentar

Email is not compulsory

Cookie Consent mit Real Cookie Banner